Vor der Hochzeit

Hochzeitsausstatter

Was genau muss vor einer Hochzeit passieren, welche Aufgaben gehören zur Planung und Vorbereitung einer Hochzeit und wie kann dabei ein Hochzeitsausstatter behilflich sein?

 

Standsamt und Kirche?

Im ersten Schritt, wenn der Beschluss zu heiraten also gefallen ist, sollte man festlegen ob die Hochzeit nur standesamtlich oder standesamtlich und kirchlich durchgeführt werden soll. Ein genauer Termin muss gefunden und festgelegt werden und die Hochzeit beim Standesamt und falls auch eine kirchliche Trauung vollzogen werden soll beim zuständigen Pfarrer angemeldet werden.


Wo soll gefeiert werden?

Danach ist zu bedenken, in welchem Rahmen die Feier stattfinden soll. Eine große Feier mit vielen Gästen oder eher eine kleine Feier mit etwas weniger Gästen. Sobald dieser Entschluss getroffen ist kann man sich gemeinsam mit dem Hochzeitsausstatter überlegen, wo die Feier stattfinden kann. Dazu wird ein guter Hochzeitsausstatter oftmals eine Vielzahl an geeigneten Orten kennen und auch ausgefallenere Vorschlägen bereithalten. Sobald die Wahl getroffen ist, sollte das Etablissement dann auch schon gebucht werden, nicht dass die vorgesehene Location dann bereits durch eine andere Veranstaltung ausgebucht ist. Auch zu überlegen ist, ob die Hochzeit unter einem bestimmten Thema stehen soll. Diese so genannten Themen- oder Mottohochzeiten sind heute ebenfalls sehr beliebt und wir haben Ihnen dafür extra eine eigene Seite angelegt.


besondere Wünsche?

Man sollte mit dem Hochzeitsausstatter früh genug besprechen, welche besonderen Wünsche man für die eigene Hochzeit hat. Ein Hochzeits-auto, eine Hochzeitskutsche oder mal etwas ganz ausgefallenes? Der Planer wird dabei mit Rat und Tat zur Seite stehen und versuchen jeden Wunsch zu erfüllen.


Gästeliste und Einladungen

Wenn man die Gästeliste erstellt hat, geht es darum die Einladungskarten drucken zu lassen oder selber zu erstellen. Schon hier sollte man darauf achten, dass man nun schon die farbliche Richtung der Dekoration festlegt. Denn die Farbe der Einladungskarten stimmt überein mit der Farbe der Menü-, Wein- und Tischkarten. Der Hochzeitsplaner wird gemeinsam mit dem Brautpaar einen Plan erstellen und alles schriftlich festhalten, damit nichts vergessen wird und alles dokumentiert ist. Das Brautpaar kann dann entscheiden, ob es die Einladungen eher drucken lassen möchte oder selber basteln möchte, was heutzutage immer noch sehr gerne gemacht wird, weil es sehr kreativ und individuell ist. Es ist aber auf jeden Fall mit viel Arbeit verbunden.


Brautkleid bleibt Brautkleid

Die Wahl der passenden Garderobe ist für Braut und Bräutigam wohl meist die schwierigste Aufgabe. Oftmals werden dafür mehrere Besuche beim Hochzeitsausstatter nötig sein, schließlich möchte man am Tag der Tage auch entsprechend schön sein. Der Bräutigam benötigt einen schicken Anzug und die Braut wird wohl meist ihren Traum in Weiß tragen wollen. Um die Hochzeitsmode sollte man sich früh genug kümmern, damit eventuelle Änderungen noch vorgenommen werden können und man in mehreren Anproben die Kleidung immer wieder perfekt anpassen kann.


Zeitungsannoncen

Will man auf die Hochzeit im großen Rahmen aufmerksam machen oder soll zu einem Polterabend oder Umtrunk eingeladen werden, kann zusätzlich zu den persönlichen Einladungen auch eine Anzeige in der Zeitung geschaltet werden. Auch hierbei kann Ihnen Ihr Hochzeitsausstatter behilflich sein und eine ganz individuelle Anzeige gestalten und in Auftrag geben.